Spielfeld 4: Nachhaltige Sportevents als Anstoß einer gesellschaftlichen Transformation

Wie können nachhaltige Sportevents die Gesellschaft für die Wichtigkeit von Natur- und Umweltschutz sensibilisieren?

Große Sportveranstaltungen begeistern jährlich Millionen Menschen. Gleichzeitig aber belasten sie auch die Natur und die Umwelt. Die umweltschonende Gestaltung von Sportevents hat daher eine hohe Bedeutung. Diese sollte auch sichtbar und gelungen kommuniziert werden, denn nur so kann die Gesellschaft für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert werden. Besonders Sportevents haben das Potenzial, wirkungsvoll Botschaften an die Menschen zu senden und sie auf emotionaler Ebene zu erreichen. Veranstalter übernehmen damit nicht nur eine Vorbildfunktion, sondern können mit ihren Maßnahmen auch oft ihre eigenen Kosten senken.

Gastgeber und Gastgeberinnen: Dr. Brigitte Adam, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), Bianca Quardokus, Deutscher Olympischer Sportbund e.V. (DOSB), und Sonja Fuss, Deutscher Fußball-Bund e.V. (DFB)

 Expertinnen und Experten:

  • Phillip Michler, Projektmanager bei PROPROJEKT Planungsmanagement & Projektberatung GmbH
  • Nico Briskorn, Leiter Corporate Social Responsibility VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
  • Jörg von Ameln, Leiter Spielbetrieb der Deutschen Eishockey Liga

Moderation: Sonja Fuss, Deutscher Fußball-Bund (DFB)